NRW – neues Landeskriminalamt mit riesigem Kunstwerk

September 1st, 2008 · No Comments

In Düsseldorf soll das neue Landeskriminalamt NRW gebaut werden. Damit dieses aber nicht trist und trostlos wie so viele Behörden aussieht, soll es ein Kunstwerk erhalten. Der Wiener Maler Peter Kogler wird für das neue Landeskriminalamt des Landes ein gut 200 Meter langes Wandgemälde erstellen.

Das Wandgemälde soll dabei den Verbindungsgang zwischen Labor- und Verwaltungsgebäude schmücken. Für die Mitarbeiter heißt dies, Kunst erleben, für Besucher bedeutet es, endlich eine Behörde in Nordrhein-Westfalen mit ansprechender Ausgestaltung zu finden. Das Ganze wird auch vom Kunst- und Bau-Programm des Landes unterstützt.

In seinem Werk will Kogler die interne Vernetzung des Landeskriminalamts und seiner einzelnen Abteilungen aufnehmen. Ein einmaliges Bildnis der einzelnen Strukturen des LKA NRW soll so auf Dauer entstehen und Bürger und Mitarbeiter gleichermaßen erfreuen. Das Bundesland NRW ist zwar schon seit langem dafür bekannt, dass es in vielen Bereichen neue Wege geht, doch mit einem solch riesigen Kunstwerk in einer Landesbehörde setzt NRW dieses Mal neue, bisher ungekannte Grenzen.

Für alle anderen Länder bleibt dabei zu hoffen, dass sie sich ein Beispiel am Vorreiter NRW nehmen. Denn auch für Thüringen oder Bayern, für Mecklenburg-Vorpommern oder das Saarland würden sich hübsch geschmückte Ämter und Behörden durchaus lohnen, kann man so doch auch mehr Nähe zu seinen Bürgern erzielen. Diese können sich dann oft auch eher mit ihren Ämtern identifizieren und scheuen den lästigen Gang zu diesen nicht mehr.