Vakuumtechnik und Dosieranlagen im Einsatz

August 24th, 2008 · No Comments

Bis ein Fahrzeug fertig gestellt ist, bedarf es vieler Arbeitsschritte während der Herstellung. Neben der ganzen Elektronik, die sich in einem modernen Fahrzeug befindet, besteht das Auto aus einer Reihe von vielen anderen Einzelteilen, so unter anderem auch aus Blech- und Glasteilen. Um eine reibungslose und gefahrlose Produktion zu ermöglichen, kommt Vakuumtechnik zum Einsatz.

Doch nicht nur im Bereich des Teile-Handlings findet die Vakuumtechnik Anwendung. In Verbindung mit entsprechenden Dosieranlagen können spezielle Beschichtungen auf die jeweiligen Teile aufgebracht werden.

Damit vorhandene Hochleistungs-Pressen wirtschaftlich ausgelastet werden können, muss für eine schnelle Zuführung von Rohstoffen gesorgt werden. Die Belastung die der Mensch bei dieser Arbeit zu tragen hätte, würden keine maschinellen Hilfsmittel eingesetzt, könnten schnell zu starken gesundheitlichen Belastungen führen, welche die Ausfallraten der Mitarbeiter immens in die Höhe schnellen lassen. In diesem Fall wäre noch nicht einmal die Geschwindigkeit, mit der der Mensch arbeiten kann, berücksichtigt. Starke Maschinen bewegen scheinbar mühelos schwere Blechteile in einem Bruchteil der Zeit, die ein Mensch für diese Arbeit benötigen würde. Damit auch alles sicher und frei von Beschädigungen transportiert und zugeführt werden kann, ist die Vakuumtechnik eine flexible Lösung, die ganz an die Anforderungen des jeweiligen Unternehmens angepasst werden kann.

Einige dieser Komponenten weisen ein großes Gewicht auf und lassen sich aufgrund ihrer Größe nur schwer per Hand bewegen. Mit Hilfe der Vakuumtechnik in Form von Saugglocken oder Greiferspinnen wird ein schnelles und vor allem auch sicheres Teile-Handling ermöglicht.