Mini Dirndl von klassisch bis modern

August 22nd, 2008 · No Comments

Heute ist das Mini Dirndl nicht nur auf dem Oktoberfest in München ein Hingucker. Das Dirndl gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Das einfache Dirndl, das für das tägliche Tragen Schönheit, Bequemlichkeit aber zugleich auch Zweckmäßigkeit in sich vereint, besteht aus Stoffen, die den entsprechenden Anforderungen gerecht werden können. Aber auch für den gehobenen oder feierlichen Anlass wie eine Hochzeit oder auch einen Trauerfall ist das Dirndl geeignet. Hier werden Stoffe wie Brokat oder Seide verwendet, in einigen Fällen werden diese Dirndl mit aufwändigen Stickereien versehen oder mit funkelnden Steinen besetzt. Das Mini Dirndl ist aus der Landhausmode nicht mehr wegzudenken. Was ursprünglich Kleidung für Dienstboten war, hat sich gegen Ende des 19. Jahrhunderts, wenngleich auch mit längerem Rockteil zu einem Modetrend der weiblichen Oberschicht für den Sommer entwickelt. Längst gibt es das Dirndl nicht mehr nur in einer Länge zu kaufen. Verschiedene Längen des Kleides lassen das Dirndl auch für Damen, die eine kürzere Rocklänge bevorzugen, interessant werden. So ist das Mini Dirndl längst zu einem salonfähigen Kleidungsstück geworden, das vor allem bei der jüngeren Kundschaft viele begeisterte Trägerinnen findet. Sicher mag ein solch kurzes Dirndl sich nicht überall durchsetzen und ist auch nur für einen bestimmten Kreis geeignet, aber gerade bei Anlässen wie dem Münchner Oktoberfest ist das Mini Dirndl in den verschiedensten Variationen ein Kleidungsstück, das auch von den Promi-Damen gern getragen wird. Ist das ganze Outfit auf das Dirndl abgestimmt, kleidet es die Damen aller Altersklassen sehr vorteilhaft.