Carports und ihre Pflege

September 2nd, 2008 · No Comments

Nicht immer hat man beim Bezug eines neuen Hauses auch das Glück, dass das Grundstück über eine oder gar zwei Garagen verfügt. Oder man braucht plötzlich für ein weiteres Fahrzeug eine passende Unterstellmöglichkeit. Dann bietet es sich zum Beispiel an, auf den Bau eines Carports zurückzugreifen. Diese Erfahrung hat Marco gemacht, als er in sein Haus gezogen ist, welches keine Garage auf dem Grundstück besaß.

Dies ist schnell errichtet und der Kostenaufwand hält sich auch in Grenzen. Carports können aus Holz oder aus anderen Materialien bestehen. Manche Hausbesitzer bevorzugen möglicherweise Aluminium oder ähnliches. Dieses kann man dann nach dem Bau farblich passend zum Haus anstreichen. Einen wärmeren und natürlicheren Eindruck macht aber ein Carport aus Holz. Aber auch hier sollte man auf jeden Fall auf einen gründlichen Anstrich achten, damit das Holz eine möglichst lange Lebensdauer hat. Auch sollte der Anstrich ähnlich wie bei Gartenzäunen in regelmäßigen Abständen wiederholt werden.

Wichtig beim Anstrich eines Carports ist auf jeden Fall eine gute Grundierung. Danach kann man die Farbe seiner Wahl zum Anstrich verwenden. Am besten geeignet sind hierbei Farben, die offenporig sind, sodass das Holz zwar geschützt ist, aber weiterhin atmen kann.

Natürlich kann man auch farbige Lacke verwenden, die das Holz besser vor Nässe und sonstigen Witterungseinflüssen schützen, allerdings geht dann der natürliche Look verloren. Wofür man sich beim Anstrich entscheidet, ist letztendlich Geschmackssache und auch, wie oft man bereit ist, den Anstrich zu wiederholen. Empfohlen wird ein neuer Anstrich nach zwei bis drei Jahren.