Aggro Berlin

November 29th, 2011 · No Comments

Leider wurde auch das Berliner Plattenlabel Aggro Berlin von der Krise der Musikindustrie betroffen. Das Label was den HipHop in Deutschland in die großen Medien brachte und die Eltern so einiger Kinder in den Wahnsinn trieb wurde 2009 von den Inhabern geschlossen. Ein Grund für die Schließung von Aggro Berlin waren die sinkenden Plattenverkäufe und der starke Anstieg des illegalen Downloads. Vielen Leuten ist die Bedeutung der Schließung von Aggro Berlin nicht 100% bewusst. Das Plattenlabel war das erste was in Deutschland mit einer solchen Musik auch ohne die Unterstützung von großen Plattenfirmen zahlreiche Erfolge feiern kann. Der erste Hit der aus dem Hause Aggro stammt ist das Lied “Weihnachtssong” von dem Künstler Sido. In dem Lied werden natürlich nicht die sonst so üblichen Weihnachtssprüche geäußert, sondern das Fest an sich ein wenig auf die Schippe genommen. Die Zuhörer des Liedes sollten aus vermeiden ihren Liebsten derartige Weihnachtssprüche auf die Grußkarte zu schreiben.

Danach ging es rasant bergauf mit der Plattenfirma Aggro Berlin und ihr Künstler SIDO ist heute in allen Medien Deutschlands unterwegs und seine Veröffentlichungen steigen noch immer hoch in die deutschen Plattencharts ein. Man sollte also nicht enttäuscht von der Schließung des Labels sein, sondern dankbar sein für die vielen Erfolge von Aggro Berlin, die den HipHop in Deutschland einen Schritt weiter bekannt gemacht haben. Natürlich gibt es zahlreiche Diskussionen bezüglich der Inhalte der Lieder und Videos, aber letztlich war bzw. ist sämtlicher Output der Künstler ein Spiegelbild der aktuellen Gesellschaft und anstatt es zu verurteilen, sollte man sich intensiv damit auseinandersetzen um die heutige Jugend zu verstehen.